» Ziel ist der öffentliche Diskurs um den Umgang mit der Mensa am Park in Weimar und die Vorbereitung einer denkmalgerechten Sanierung «

back to the future

Mi, 7.Juli 2010 | Autor: Florian Kirfel | Facebook

Werkstattgespräch bei BHSF Architekten Zürich

Das junge Architekturbüro BHSF aus Zürich veranstaltet Vortragsreihen im eigenen Büro, die sich aktuellen Themen der Architektur widmen. Die Reihe im Sommer 2010 steht unter dem Titel “Back to the Future“.

Die Initiative Mensadebatte war eingeladen, einen Vortrag zum Umgang mit Gebäuden der Spätmoderne in Deutschland zu halten und dies natürlich an der Mensa am Park in Weimar zu illustrieren. Ebenfalls war Prof. Dr. Georg Mörsch als Gesprächspartner eingeladen, der Doyen der Denkmalpflege im deutschsprachigen Raum.

Am Vortragsabend entspann sich eine interessante Diskussion über den Denkmalbegriff. Vor allem die Frage, was einen Denkmalwert ausser ästhetisch-architekturhistorischen Kriterien begründet, wurde von vielen Seiten betrachtet.

Der Status der Mensa am Park als Denkmal wurde dabei von niemandem der anwesenden Architekten, Denkmalpfleger und interessierten Schweizer bezweifelt, sondern ausdrücklich bestätigt.

Beitrag kommentieren »

Verfassen Sie einen Kommentar

  • Möchten Sie Ihr Anliegen als eigenen Artikel auf dieser Website verfassen, treten Sie bitte mit uns in Kontakt. Gerne geben wir Ihrer Meinung zum Thema hier eine Plattform.