» Ziel ist der öffentliche Diskurs um den Umgang mit der Mensa am Park in Weimar und die Vorbereitung einer denkmalgerechten Sanierung «

“Mensa-Seminar” an der Bauhaus-Universität

Fr, 8.Oktober 2010 | Autor: mensadebatte.de | Facebook

Im Seminar „Denkmalpflege der Moderne“ der Professuren für Denkmalpflege, Baukonstruktion und Bauklimatik werden Studierende aus dem Fachgebiet Architektur die Mensa analysieren und Vorschläge zur Modernisierung erarbeiten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer nachhaltigen und energetischen Sanierung der Fassade, die ebenso architektonisch überzeugen und denkmalpflegerischen Anforderungen entsprechen soll.

„Ähnliche Debatten in Deutschland, wie um die Beethovenhalle in Bonn oder die Gebäude der technischen Universität in Braunschweig, sind deutliche Hinweise darauf, dass der Umgang mit potenziellen Denkmalen der jüngeren Vergangenheit an Bedeutung gewinnen wird“, so Iris Engelmann, Mitarbeiterin an der Professur für Denkmalpflege und Baugeschichte. „Das technologische Wissen zu diesen Gebäuden muss allerdings erst noch erarbeitet werden. Hier sind die Hochschulen in der Pflicht, zukunftsfähige Architekten auszubilden“

Zeitgleich arbeitet das Landesamt für Denkmalpflege an einer Unterschutzstellung der Mensa am Park. Für Dezember 2010 ist die Veröffentlichung zweier wissenschaftlicher Arbeiten zur Planungsgeschichte der Mensa am Park sowie Mensen der DDR angekündigt.

Weitere Informationen zum Seminar

Beitrag kommentieren »

Verfassen Sie einen Kommentar

  • Möchten Sie Ihr Anliegen als eigenen Artikel auf dieser Website verfassen, treten Sie bitte mit uns in Kontakt. Gerne geben wir Ihrer Meinung zum Thema hier eine Plattform.